Wie pflege ich am Besten meine Einlegesohlen?

Gepostet am November 18, 2014 von Ina Schumann

Wir lieben unsere Einlegesohlen, weil sie uns einfach den Tag versüßen: Im Winter halten sie unsere Füße schön warm und bewahren uns das ganze Jahr über vor dem allseits gefürchteten Fußschweiß. Nie wieder Fußschmerzen oder Ermüdung der Füße nach langem Gehen oder Stehen in weniger bequemen Schuhen.

Damit sie allerdings auch so bequem und hygienisch bleiben, müssen sie regelmäßig gepflegt werden. Wir bei Suecos® haben 12 Tipps für dich, wie du deine Einlegesohlen am Besten pflegst:

  1. Wasche deine Füße bevor du in die Schuhe schlüpfst.
  2. Nimm Einlegesohlen idealerweise über Nacht aus dem Schuh, so dass sie gut an der Luft austrocknen können. Das gilt besonders für nasse Einlagen.
  3. Lasse nasse Einlagen nur langsam trocknen und lege sie nicht auf die Heizung, da sie sich durch Wärme leicht verformen könnten.
  4. Wasche Kunststoffeinlagen oder Gel-Einlagen mit Seifenlauge und trockne sie mit einem Stoffhandtuch ab.
  5. Um Gerüche zu entfernen, kannst du die Einlegesohlen auch in Essigessenz einlegen und danach auswaschen.
  6. Verwende Fußdeo, um unangenehme Gerüche zu vermeiden.
  7. Wenn Einlagen nicht waschbar sind, verwende ein Reinigungsspray. (Das kannst du quasi in jedem Bekleidungsgeschäft kaufen.) Gegebenenfalls kannst Du auch Desinfektionstücher verwenden, allerdings nicht bei Leder.
  8. Sprüh sie regelmäßig mit einem Desinfektionsspray ein, um Bakterien zu eliminieren.
  9. Reinige Einlegesohlen aus Leder nur mit einem dafür vorhergesehenen Lederreiniger.
  10. Wer Schuhe gerne ohne Socken trägt, kann die Einlagen auch in Füßlinge (feine Socken) einpacken. Das vermindert Geruchsbildung und die Füßlinge können schnell gewechselt werden.
  11. Einlagen gehören niemals in die Waschmaschine oder in den Trockner und sollten keiner großen Hitze ausgesetzt werden.
  12. Wechsel deine Einlegesohlen regelmäßig.

Es empfiehlt sich übrigens Einlagen nur mit Schuhen zu verwenden, die ein herausnehmbares Fußbett oder sogar bereits Einlegesohlen haben. Sie können dann einfach nur ausgewechselt werden und es wird kein weiterer Platz im Schuh eingenommen, was das Wohlbefinden der Füße verringern könnte.

Besonders gut mit Einlegesohlen kombinierbar sind zum Beispiel unser SKOLL und THOR.

Fußhygiene, Pflegetipps


Nächster

Vorheriger